Kategorie:Wissenswertes

Aus Wasserfilterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Die deutsche Trinkwasserverordnung (TrinkwV)

Das deutsche Trinkwasser steht unter staatlichem Schutz. Die TrinkwV ist ein umfangreiches Gesetzwerk die das Reinheitsgebot unseres Wassers sichern soll. Kritikpunkte sind aber die willkürliche Festlegung von Grenzwerten. Forscher haben nachgewiesen, was lange nicht bekannt war, das sich in unsrem Trinkwasser Medikamentenrückstände befinden. Dennoch ist die TrinkwV eine sinnvolle Verordnung im Vergleich zu anderen Ländern, biete sie klare Prüfkriterien. Die Verordnung finden Sie auf folgender Seite


Hausbesitzer müssen ihre Mietshäuser seltener auf Legionellenbefall überprüfen

Alle drei Jahre statt einmal jährlich sind Vermieter von nun an dazu verpflichtet, den Legionellengehalt im Trinkwasser überprüfen zu lassen, und die Messwerte bei Überschreitung der zulässigen Menge zu melden. Zuvor mussten alle entnommenen Proben ans Gesundheitsamt geschickt werden, was nun wegfällt.


TÜV-geprüft

Schauen Sie sich das Zertifikat genau an was vom TÜV geprüft wurde. Oft ist es nur die Druckfestigkeit der Gehäuse. Es leibt schnell der Eindruck zurück, die Anlage ist gut, da TÜV geprüft.


CE-zertifiziert

DAS CE Zeichen ist kein Güte- oder Prüfsiegel. Es ist eine Konformitätserklärung des Herstellers, das die betreffenden Bauteile den geltenden Normen der EU entsprechen.


ISO-Zertifizierung

ISO heisst International Standardization Organization, ist also eine internationale Organisation, die sich mit Standardisierung befasst. Wenn ein Unternehmen nach ISO zertifiziert wird, dann bedeutet das vereinfacht, dass sämtliche Schritte in Produktion und Verwaltung des Betriebes durchgehend nach bestimmten Regeln beschrieben und alle Mitarbeiter mit den sie betreffenden Regeln vertraut sind. Das wird von einem Sachverständigengremium sehr genau überprüft und diese Prüfung wird auch später in regelmässigen Abständen wiederholt.


Wozu dient ein TDS Meter?

Ein TDS Meter zeigt die insgesamt gelöste Feststoffe (TDS) einer Lösung, dh die Konzentration der gelösten Stoffe in ihr.

Gelöste ionisierte Feststoffe wie Salze und Mineralien Erhöhung die Leitfähigkeit einer Lösung.

TDS steht für "Total dissolved Solids" und zeigt an, ob die Filter und die Membran Ihrer Umkehrosmoseanlage noch korrekt funktionieren.

Einfach Glas mit Wasser füllen, TDS-Meter eintauchen - Der angezeigte Wert sollte unter 50-60 ppm sein.

Ist er darüber, sollte die Membran gewechselt werden.

Einen TDS Meter digital (Anzeige in ppm) finden Sie hier.


Mineralwasser

Der waschtum des weltweiten Wassermarktes ist größer als in jeder anderen Branche. Der Umsatz von Mineralwasser ist in Europa in den letzten zehn Jahren um das Zehnfache gestiegen - vorbei an Milch, Bier und Saft. Drei Viertel aller Europäer trinken in Flaschen abgefülltes Wasser. Aber warum trinken so viele Menschen Wasser aus Flaschen? Aufgrund von Bedenken gegenüber der Qualität des Leitungswassers? Kann man wirklich sicher sein, dass das Wasser aus einer reinen und ursprünglichen Bergquelle stammt, so wie auf dem Flaschenaufdruck zu sehen?

In den meisten Fällen ist das in Supermärkten zu kaufende Wasser nichts anderes als Wasser aus der örtlichen Wasserversorgung. Dutzende Millionen Euro werden jedes Jahr für Werbekampagnen ausgegeben, nur um dem Konsumenten den Eindruck zu vermitteln, dass jenes Wasser aus einer reinen, natürlichen und ursprünglichen Quelle in den Bergen stammt - wobei es in vielen Fällen nichts anderes als Leitungswasser ist.


Bakterien

Bakterien sind mikroskopisch kleine Lebewesen. Es gibt über 6000 Bakterienarten. Bakterien gibt es überall in der Luft, im Wasser und in der Erde sowie in Pflanzen, Tieren und Menschen.


Calcium

Calcium ist ein natürlicher Bestandteil des Wassers und wirkt sich wesentlich auf den Geschmack aus.


Magnesium

Magnesium ist ein Mineralstoff, der für die Wirkung der Nervenfunktionen und Muskelbewegung nötig ist. Der tägliche Magnesiumbedarf liegt bei über 300 mg/Tag


Hochwertiger und preiswerter Ersatzfilter für den Samsung Kühlschrank

Mit dem WF-S Wasserfilter ist einen hochwertigen und besonders preiswerten Ersatzfilter für den Samsung Kühlschrankfilter DA29-00003G in den Handel gekommen.

Der Filter entzieht mechanische Verunreinigungen, Mikro-Sedimente, Chlor, Pestizide, Schwermetalle und viele organische Chemikalien, und veredelt somit positiv den Geschmack den Sie nicht nur schmecken sondern auch sehen.

ersetzt folgende Modelle:


   DA29-00003B
   DA29-00003G
   DA2900003B
   TADA29-00003B
   DA29-00003A
   DA29-00003A-B
   DA2900003A
   DA29-00003
   TADA29-00003A
   DA61-00159

Abkürzungen auf Ihren Plastiktrinkflaschen

KUNSTSTOFFE - KURZZEICHEN

01 PET

02 PE-HD (HDPE)

03 PVC

04 PE-LD (LDPE)

05 PP

06 PS, EPS

07 O, andere Kunststoffe

hier die Bedeutungen

Wie gelangen denn Arzneimittelrückstände in unser Trinkwasser?

Derzeit sind in Deutschland etwa 45.000 Arzneimittel zugelassen, von denen 2.500 Substanzen 90 Prozent des Verbrauchs ausmachen. Kaum einer dieser Wirkstoffe oder Hormone wird jedoch im Körper des Menschen vollständig abgebaut, sondern gelang auf natürlichem Wege wieder in unser Abwasser. Zudem entsorgen nicht wenige Menschen Ihre alten Medikamente in der Toilette und tragen so unwissentlich zur Trinkwasserbelastung bei. Mit der Kanalisation gelangen die Abwässer in die Kläranlagen. Bei einer durchschnittlichen Verweilzeit des Abwassers in der Kläranlage von nur 24 Stunden ist es nicht möglich, Antibiotika im Abwasser vollständig abzubauen. Die Arzneimittelrückstände wie auch ihre beim Abbau entstandenen Metabolite werden mit dem geklärten Wasser in Seen und Flüsse eingeleitet. Von dort aus gelangen ins Meer, oder aber auch durch Versickern in das Grundwasser. Hier treffen sie auf die Rückstände der 30.000 Tonnen Pestizide und Fungizide, die jedes Jahr in der deutschen Landwirtschaft eingesetzt werden. Schließlich werden sie uns durch die Wasserwerke mit dem Trinkwasser wieder zur Verfügung gestellt. Über die letztendliche Wirkungen und unvorhersehbaren Wechselwirkungen dieses bunten Cocktails auf den menschlichen Körper kann man nur spekulieren. Das gibt auch Hermann Dieter, Toxikologe beim Umweltbundesamt in Interviews zu. Auch weitere Fragen stehen im Raum: Warum bekommen heute immer weniger Paare ohne Anstrengung Kinder? Warum sind in vielen Flüssen schon 70% der Fische weiblich? Einige Experten sehen diese als eine Folge steigender Hormonkonzentrationen im Trinkwasser durch Rückstände der Anti-Baby-Pille.

Welche Arzneimittelrückstände sind in unserem Trinkwasser noch alles enthalten? Im Wasser findet sich mittlerweile alles, was die Apotheke anbietet. So lassen sich Grippewellen nachweisen, weil dann die Konzentration der Inhaltsstoffe von Hustensäften und Schnupfensprays im Trinkwasser erheblich ansteigt. Das Schmerzmittel Diclofenac findet sich ebenso im Trinkwasser wie Blutfett-Senker, Antibiotika und Röntgenkontrastmittel. Oder eben auch die Wirkstoffe aus Anti-Baby-Pillen wie dem Östrogen Ethinylestradiol. Weitere Wirkstoffe - darunter Bezafibrat (zur Senkung der Blutfettwerte), Ibuprofen (Schmerzmittel), zahlreiche Antibiotika und Röntgenkontrastmittel - seien mehrfach im Wasser gefunden worden, bestätigt Hermann Dieter vom Umweltbundesamt. Gibt es weitere bedenkliche Stoffe in unserem Wasser?

Eine weitere Belastung stammt von alten Trinkwasserrohren. Die Kriterien der Trinkwasserverordnung finden beim Ausgang des Wasserwerkes Anwendung, nicht bei dem Wasser, das bei Ihnen im Haus ankommt. Auf dem langen Werk von den Wasserwerken zu Ihnen ins Haus ist das Trinkwasser jedoch Verunreinigungen durch vorhandene Rohrleitungen ausgesetzt. Für Schwermetall-Belastungen aus alten Blei- oder Kupferleitungen ist der Eigentümer des Hauses verantwortlich, nicht die Wasserwerke. Doch wer kontrolliert diese?

Doch damit nicht genug. In der Homöopathie glaubt man, dass Informationen aus Giften im Wasser homöopathisch gespeichert werden. Das bedeutet, dass selbst die schädlichen Stoffe, die vom Wasserwerk herausgefiltert werden, immer noch eine homöopathisch negative Auswirkung haben könnten.

Bei den KDF Wasserfilter

wird eine in den USA entwickelte Technologie angewendet, durch eine elektrochemische Reaktion wird das Wasser gereinigt. Es werden dabei granulierte Kupfer- und Zinklegierungen verwendet, die durch Oxidierungsreduktion Wasser aufbereitet und schädliche Substanzen in harmlose Stoffe reduziert. Diese Filter sind leicht zu montieren, und können auch bei heißem Wasser verwenden.


Nutzungsdauer von Filter

Filterpatronen müssen nach 6 Monaten (entsprechend der DIN 1988) gewechselt werden. Ein früherer Wechsel kann jedoch erforderlich sein, wenn der Wasserdurchfluss spürbar reduziert ist. Ein frühzeitiger Wechsel ist kein Mangel des verwendeten Filters, sondern ein Hinweis auf vermehrtes Auftreten von feinen Partikeln im ungefilterten Wasser.


pH Werte

Was sind pH Werte? Der Bergiff "pH" kommt aus dem lateinischen und bedeutet Übersetzt die " Stärke des Wasserstoffs". Er ist ein Messwert für den Säuregehalt bzw. die Alkalität / Basizität eines Stoffes. Der pH Wert misst die Konzentration der positiven Wasserstoffionen in einer Säure oder Base. Er sagt uns also, wie sauer oder alkalisch ein Stoff ist.

pH Wert Einteilung:

ph 7 = neutrales Verhalten: = keine Säure = keine Base = neutrales Wasser. Das ist beispielsweise bei destilliertem Wasser der Fall, bevor es mit dem CO2 in der Luft in Kontakt kommt und bis auf pH 5 abfällt.

pH 6,9 bis 0 = Säuren: sie entsprechen einem sauren Verhalten, je kleiner der pH-Wert, desto saurer. pH 0 = höchster Säuregehalt. Ionisiertes Wasser mit Werten zwischen 6,9 und 0 nennt man meist= 'Anolyt'

pH 7,1-14 = Basen: sie kennzeichnen sich dadurch aus, dass sie negativ geladene Wasserstoffteilchen haben. pH 14 = höchste Alkalität. Ionisiertes Wasser mit Werten zwischen 7,1 und 14 nennt man meist= 'Katholyt'

Einen pH Meter zum Messen Ihres Wassers finden sie u.a. hier


Was ist Basisches Wasser?

Basisches Wasser enthält antioxidative, die unerwünschte freie Radikale neutralisieren können. Jedes Wasser hat einen pH- Wert der entweder im sauren, neutralen oder basischen Bereich liegt.

Basisches Wasser trägt zur Harmonisierung des Säure-Basen-Haushalts sowie des pH Gleichgewichts bei. Dies ist ein wichtiger Faktor für Wohlbefinden, Lebensenergie, Vitalität und Leistungsfähigkeit!

Bei diesem Ionisator haben sie die Wahl


Desinfektion des Kühlschranks

z.B. durch Knicknclean

Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit kurz LGL stellt fest, das 0,3 Prozent aller Proben gesundheitlich schädlich sind.

Kontrolleure haben in Bayern im vergangenen Jahr insgesamt 200 Lebensmittelproben als gesundheitsschädlich beurteilt. Das waren zwar gerade mal 0,3 Prozent aller Proben die LGL im vergangenes Jahr untersuchte.

Diese und andere Nachrichten lesen wir regelmäßig in den Zeitungen. Doch haben wir die Möglichkeit uns selber zu Hause davor zu schützen?


Ja können wir, durch das Einhalten von Hygienemaßnahmen.

Das vollständige Garen der Lebensmittel bietet Schutz. Doch was ist mit Obst und Salaten? Auch gründliches Waschen kann nicht zuverlässig schützen, wenn an den Händen, auf der Arbeitsplatte oder an den Küchenutensilien, die zuvor mit den Lebensmitteln in Berührung gekommen sind, Keime verbleiben. Zusätzlich zu den genannten Maßnahmen kann jeder Verbraucher eventuell vorhandene Keime bereits während der Lagerung der Lebensmittel im eigenen Kühlschrank effektiv bekämpfen.

Das hannoversche Unternehmen knick´n´clean® vertreibt kleine Stäbe, die durch einfaches Knicken aktiviert und anschließend im Kühlschrank aufgehängt werden. Sie geben einen gasförmigen Wirkstoff ab, der auch in der Trinkwasserdesinfektion eingesetzt wird und gesundheitlich völlig unbedenklich ist. Auf diese Weise wird die Anzahl der Keime, Bakterien, Sporen, Viren und Pilze im Kühlschrank und auf den dort gelagerten Lebensmitteln nachhaltig und zu 99,9 Prozent eliminiert.

Ein Gutachten hierzu finden Sie unter:

http://www.knicknclean.de/knc2009/de/gutachten-a-zulassungen/gutachten-a-laboranalyse


Wasser Destillation

Während der Wasseraufbereitung durch Destillation wird Wasser erhitzt bis es kocht und anfängt zu verdampfen. Substanzen die das Wasser verunreinigen, verdampfen nicht - Salz, Metalle, Sediment und alles was nicht kocht und verdampft, verbleibt im Destillationsapparat. Der Dampf wird in einen Kondensierer geleitet und abgekühlt, bis dieser wieder zu flüssigem Wasser kondensiert und in einen Auffangcontainer läuft. Es sollte zusätzlich auch ein Aktivkohlefilter verwendet werden, damit auch alle flüchtigen organischen Verbindungen entfernt werden.

Geräte für die Wasserdestillation finden Sie hier


Wasserbelebung, Wasservitalisierung

Aus juristischen Gründen werden hier keine eigenen Aussagen zum Thema Wasserbelebung, Wasservitalisierung getroffen, sondern die Aussagen der Hersteller wiedergegeben. Der interessierte Kunde sollte sich vor dem Kauf über das wissenschaftlich kontrovers diskutierte Thema eine Meinung gebildet haben.

Buchempfehlungen Eckhard Weber, Wasser vitalisieren. Trinkwasser aktivieren, energetisieren, beleben (ISBN-10: 3778791680) oder Ulrich Holst, Die Geheimnisse der Wasserbelebung (ISBN-10: 3928554522)

Beispiele für ein Wasserwirbler finden Sie hier


AquaKalko Bags – die Alternative zum herkömmlichen Kalkfilter

Ein Kalkfilter der neuen Generation ist das AquaKalko Bag. Diesen Filter gibt es in verschiedenen Größen und er kann überall im Haushalt eingesetzt werden. So ist das AquaKalko Bag ein mehrfach einsetzbarer Kalkfilter, der in der Spül- oder Waschmaschine, in der Kaffeemaschine und im Wasserkocher benutzt werden kann. Vorteil der Kalkfilter ist, dass Sie sich so den Weichspüler im Falle der Waschmaschine und jede Menge Salz und Klarspüler im Falle des Geschirrspülers sparen können. Außerdem ist der AquaKalko Bag ein absolut biologischer Kalkfilter, da er eine spezielle biotechnische Codierung an der Oberfläche besitzt, die eine heterogene Katalyse ermöglicht. Die Codierung der Oberfläche des AquaKalko Bag lässt nur ein beschränktes Wachstum der Kalkkristalle zu, die sich dann von der Oberfläche ablösen und Platz für die Bildung neuer Kristalle machen. Durch diesen nur wenige Sekunden dauernden Prozess setzten sich die Kalkkristalle anschließend nirgends mehr ab.

AquaKalko Bags finden Sie in verschiedenen größen hier.


Wie die EU Kommission Wasser zur Handelsware machen will

Hier ein kurzes Video.


Wo das Trinkwasser herkommt

Trinkwasser.jpg

Quelle:www.welt.de


Schlechte Gerüche im Kühlschrank?

Kühlschrank Deo - gegen schlechte Gerüche im Kühlschrank

Füllung aus hochwertiger Aktivkohle, die schlechte Gerüche absorbiert. Wirkt bis zu 6 Monate lang.

Hier finden Sie das DEO für Ihren Kühlschrank


Zweite Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001)

Zweite Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung ist am 13. Oktober 2012 veröffentlicht worden.


(1)Änderungen bei den Vorgaben zur Legionellenuntersuchungspflicht. Dazu zählt die Einführung einer Definition für Großanlagen direkt in der Trinkwasserverordnung ebenso wie die Vorgabe, dass erst eine Überschreitung des Technischen Maßnahmenwertes zu einer Meldepflicht an das Gesundheitsamt und zu weiteren Pflichten zu Maßnahmen für den Betreiber führt. Hierzu zählen die unverzügliche Durchführung von Untersuchungen zur Aufklärung der Ursachen (inklusive einer Ortsbegehung und einer Prüfung auf Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik) sowie eine Gefährdungsanalyse und die Durchführung von Maßnahmen, die zum Schutz der Gesundheit der Verbraucher erforderlich sind.


(2)Jedoch gibt es auch Entlastungen im Bereich der Objekte mit Großanlagen, bei denen Trinkwasser im Rahmen einer gewerblichen Tätigkeit abgegeben werden. Hier wurde das Untersuchungsintervall von 1x /Jahr auf 1x / 3 Jahren verlängert. Die Erstuntersuchung muss nun bis zum 31. Dezember 2013 (vorher 31. Oktober 2012) erfolgt sein. Auch ist die Meldepflicht für den Bestand an Großanlagen weggefallen.


(3)Die Strafbarkeit bei Verstoß gegen die Liste gemäß § 11 TrinkwV 2001 wurde beibehalten, der Verweis auf die Liste wurde nur aktualisiert (17. Änderung, November 2012). Eingefügt wurde ein neuer § 12. Dieser Paragraph sieht Ausnahmegenehmigungen von der Liste gemäß § 11 vor, wenn es sich dabei um die Erprobung eines Aufbereitungsstoffes oder Desinfektionsverfahren handelt.


(4)Der § 17 wurde neu formuliert. Hygienische Anforderungen können nun vom Umweltbundesamt verbindlich festgelegt werden. Die vom UBA festgelegten hygienischen Bewertungsgrundlagen gelten 2 Jahre nach ihrer Veröffentlichung verbindlich.


Gefahr für Trinkwasser im Müggelsee

Im Streit um die Flugrouten am künftigen Hauptstadtflughafen BER sind erneut Vorwürfe laut geworden, dass der Berliner Senat Warnungen von Experten vor möglichen Umweltgefahren aus politischen Erwägungen ignoriert hat. So hatten 2000 Experten erhebliche wasserwirtschaftliche Bedenken wegen der geplanten Flugrouten über den Müggelsee geäußert. Angesichts der Gefahren durch Abgase, abgelassenes Kerosin oder gar Flugzeugabstürze sei es nicht tolerierbar, dass das Wasserschutzgebiet Friedrichshagen und dem Müggelsee überflogen wird, hieß es in einem Entwurf für eine Stellungnahme der Senatsverwaltung.


Legionellen-Schutz zum Selbermachen

Ein Alarmsignal kann es sein, wenn das Wasser in der Wohnung nie heiß wird und ständig nur lauwarm aus der Leitung kommt. Die Temperatur in der Hauswasseranlage sollte immer 60 Grad betragen. Wird sie auf 50 Grad oder gar noch weiter runtergefahren, können sich Legionellen optimal vermehren. In den Wohnungen selbst sollten die Perlatoren an den Wasserhähnen regelmäßig geputzt werden, z.B. mit Essig. Wichtig ist es zudem, die Leitungen regelmäßig durchzuspülen. Eine Faustregel ist, wenn der Wasserhahn drei Tage lang nicht benutzt wurde, sollten Sie die abgestandene Flüssigkeit in den Rohren ablaufen lassen. Den Hahn so lange aufgedreht lassen, bis das Wasser wieder richtig schön kalt oder warm aus der Leitung kommt. D.h. nach dem Urlaub nicht gleich ab unter die Dusche, sondern das Wasser erst laufen lassen.


Corallen-Calcium

Das Corallen-Calcium oder auch Corallen-Pulver genannt, wird sehr oft als

"Das Gold von Okinawa oder Die Milch der Hundertjährigen" bezeichnet.

Es handelt sich hierbei um kein Wundermittel, aber um eine sinnvolle Nahrungsergänzung:

Organische Mineralien aus Corallen. Unsere ausgelaugte Ackerböden regen zum Nachdenken über ergänzende Zufuhr von Spurenelementen und Mineralien an.

Das natürliche CorallenCalcium der Sango Corallen aus Okinawa Japan für Ihr ganz persönliches CORALLEN-WASSER-

Eine 3 Monatskur von CoralCalcium findet man u.a. hier



„Silizium lässt Pflanzen sprießen“

Ein Interessanter Bericht für alle die ihren Pflanzen was gutes tun wollen. Der Grundgedanke ist folgender: Mit Hilfe von Silizium, einem Mineral, das in unendlicher Menge auf der Welt vorkommt, lässt sich quasi Sonnenenergie speichern. Es nimmt Energie als Licht in sehr hohen Wellenlängen oder Schwingungen auf und gibt es als Strahlung an die Umgebung ab. Menschen nutzen diese Technologie bereits - zum Beispiel bei der Aufbereitung von Trinkwasser.

Seiten in der Kategorie „Wissenswertes“

Diese Kategorie enthält folgende Seite:

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge